Top-Partner

Beutlhauser GmbH & Co. KGSysteme+Steuerungen GmbHStanztec Landshut GmbHSalzweger HofZiel Management Consulting GmbHSchreinerei RosenauerMax Fuchs AGRaiffeisenbank Salzweg - Thyrnau eGDrexler Motorsport GmbHBizzarre PiercingWundsam KFZ GmbHBC-Tech AG
Partner werden

Schwarzelühr-Sutter: Kinder und Jugendliche für Umweltschutz begeistern

01.04.2014

Nr. 052/14 | Berlin, 27.03.2014

Schwarzelühr-Sutter: Kinder und Jugendliche für Umweltschutz begeistern

Umweltstaatssekretärin auf Bildungsmesse didacta

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium Rita Schwarzelühr-Sutter hat heute Europas größte Bildungsmesse "didacta" in Stuttgart besucht und dabei auf den Bildungsservice des Ministeriums hingewiesen. "Dieses Angebot ist einmalig für ein Bundesministerium. Wir wollen damit Kinder und Jugendliche für Fragen des Umwelt- und Klimaschutzes begeistern. Denn Umweltbildung ist eine Aufgabe für die gesamte Gesellschaft", sagte die Staatssekretärin auf dem Messestand des Ministeriums.

Das Bundesumweltministerium ist auf der didacta vom 25. bis zum 29. März mit einem Gemeinschaftsstand zusammen mit dem Bundesamt für Naturschutz, dem Bundesamt für Strahlenschutz sowie dem Umweltbundesamt vertreten. Lehrerinnen und Lehrer finden dort ein breites Angebot an kostenlosen Unterrichtsmaterialien zu vielfältigen Themen von "Abfall" bis "Wasser". Der neue Onlineservice "Umwelt im Unterricht" des Bundesumweltministeriums stellt seine alle zwei Wochen aktuell aufbereiteten Themen für den Unterricht vor. Die Angebote gibt es altersgerecht jeweils für die Grundschule und die Sekundarstufe. An jeweils einem Tag der Messe präsentieren sich die Projektpartner aus dem Aktionsprogramm für Klimaschutz in Schulen und Bildungseinrichtungen mit speziellen Aktionen wie "Stadtplanung mit Kindern" oder "Solares Basteln".

"Umweltbildung fördert vorausschauendes Denken und interdisziplinäres Wissen. Das sind die Schlüsselqualifikationen, um auf die drängenden Fragen der Gegenwart auch die passenden Antworten zu finden", sagte Schwarzelühr-Sutter. Auf ihrem Messerundgang besuchte die Staatssekretärin die Stände der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" sowie des Umweltministeriums Baden-Württemberg.

Quelle: Bundesministerium für Umwelt- und Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit | www.bmub.de

Zurück